Home

Auf Initiative des Schlebuscher Malers Roland Huber fanden sich 1987 zu Beginn des Jahres 16 Künstler zusammen, die dann am 17. Juni 1987 die Künstlervereinigung Spektrum Lev ’87 e.V. gründeten.

Laut Satzung verfolgt der Verein folgende Ziele:

“Der Verein ist eine Gemeinschaft von Freunden der bildenden Künste, denen die Möglichkeit zum Gedankenaustausch sowie zur Erweiterung ihrer künstlerischen Freizeittätigkeit geboten werden soll.

Sein Hauptziel ist die Förderung der Jugend- / Erwachsenenbildung. Die Weiterbildung der Mitglieder wird insbesondere durchgeführt durch Unterricht – gegeben von Übungsleitern, in verschiedenen Kunstrichtungen – sowie Vortragsveranstaltungen, um die vorhandenen Kenntnisse in Theorie und Praxis zu vervollständigen.

Den Mitgliedern soll Gelegenheit gegeben werden, ihre künstlerischen Arbeiten nach Maßgabe der sich bietenden Möglichkeiten öffentlich auszustellen, ein Rechtsanspruch kann daraus nicht abgeleitet werden.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung. “

Am 29. November 1987 begann die Ausstellungstätigkeit mit der 1. Jahreshauptausstellung unter dem Titel „Alle Spielarten der Kunst“. Alle Künstler des Spektrums nahmen teil. Als Gäste konnten u. a. Otto Marx und OB Horst Henning begrüßt werden. Bis heute präsentieren sich die Künstlerinnen und Künstler gemeinsam einmal im Jahr und organisieren eine vielfältige Ausstellung in den Räumen des Spektrums. Weitere Ausstellungen gibt es aber auch außerhalb der Galerie im Leverkusener Raum. Hier sei als Beispiel die Aktion “Kunst im Schaufenster” in Zusammenarbeit mit der Werbe- und Förder-Gemeinschaft Schlebusch genannt.

Bilder der Jahreshauptausstellung 2015

 

Weitere Bilder 

Print Friendly, PDF & Email