Wahn + Sinn

„Wahn + Sinn“  –  Oliver Buslau liest und erzählt im Rahmen von    aus seinem neuen Kriminalroman „Wahn“

Zum Inhalt: Naturschutz, Munitionsdepots, Fluglärm: Privatdetektiv Remigius Rott ermittelt in der Wahner Heide. Eine Frau wird von einem Auto angefahren und verschwindet, der Fahrer nimmt sich kurz darauf das Leben. Rott sucht nach Verbindungen – und gerät dabei selbst ins Fadenkreuz der Polizei . . .

Das Spektrum gestaltet zu „Wahn + Sinn“ eine begleitende Themenausstellung.

Lesung mit Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, 09.04.2019, 19:00 Uhr Öffnungszeit: Samstag, 13.04.2019, 15 – 17:00 Uhr und nach Vereinbarung bis 20.04.2019

Kurzvita Oliver Buslau:

Oliver Buslau kam 1962 zur Welt. Nach dem Studium der Musikwissenschaft und Germanistik arbeitete er für verschiedene Schalplattenfirmen, bevor er Ende der 1990er Jahre seine Karriere als Krimiautor begann. Im Jahre 2000 erschien der erste von heute zehn Krimis um den Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott. Darüber hinaus schrieb Oliver Buslau viele weitere Kriminalromane sowie Kurzkrimis. Besonderen Erfolg erreichte er auch mit dem Sachbuch „111 Werke der Klassischen Musik, die man kennen muss“. Auf dem Internetradiosender „SecondRadio“ moderiert Oliver Buslau regelmäßig eine eigene Klassik-Sendung.

www.oliverbuslau.de

Einladung zur Lesung und Vernissage

Presse: Klicken Sie hier zum Bericht von Leverkusen.com

Print Friendly, PDF & Email