Spurensuche

Ausstellung von Ulrike Pathe und Karen Ann Schmidt
mit Ursula Samse, Elke Schmitz, Roswitha Simon

Eröffnung: Freitag, 10.11.2017, 18:00 Uhr
Dauer:
10.11. – 18.11.2017
Öffnungszeiten: mittwochs 10:30 – 12:30 Uhr / samstags 15:00 – 17:00 Uhr

Kunst soll Spuren hinterlassen: Spuren der Erinnerung an bestimmte Gefühlslagen, Situa­tionen oder Orte. „Kunst sollte beglücken, aber auch irritieren – erst dann bewegt sie uns“.

Ulrike Pathes Bilder scheinen fantastisch, fast MEDITATIV, manchmal auch figürlich, aber immer mit abstrahierenden Tendenzen. Durch die spezielle Bearbeitung in mehreren Schichten werden fast haptisch erfahrbare Oberflächen erzeugt. Aus diesem bewegten Untergrund schälen sich Figuren heraus – teilweise nur erahnbar.
Etwas konkreter wirken dagegen Ulrike Pathes Keramikskulpturen, kreiert im gemütlichen „Keramikglashaus“ bei Ursula Samse.

Karen Ann Schmidt, aufgewachsen auf dem Land nördlich von London und an der Küste in Shanklin auf der Isle of Wight, bemüht sich in der Malerei seit etwas längerem, einen freien, etwas abstrakten Stil zu erreichen, ohne ein gegenständlichen Inhalt ganz zu verlieren.

Der Schwerpunkt der Arbeiten von Elke Schmitz liegt auf Landschafts- und

Städtemalerei, diese werden mitunter abstrahiert wiedergegeben.

Einladung Spurensuche
Einladung Spurensuche Text

 

 

 

Bericht und Video im „Leverkusen.com“

 

Print Friendly, PDF & Email