und … Kunst ist mehr

Gestalt – Funktion
Vitalität – Farbkomposition
und … Kunst ist mehr

Ausstellung von Sigrid Riech-Neumann und Harald Friese

Vernissage: Freitag, 10. März 2017, 18:00 Uhr
Dauer/Öffnungszeiten: 10.03. – 25.03.2017 / samstags 14–18 h

Der Schwarm-Riech-Neumann
Der Schwarm – Sigrid Riech-Neumann

Die Form folgt der Funktion. Die Gestalt der Notwendigkeit. Die Lebendigkeit wird durch die Farbkomposition gewährleistet. Das Ergebnis ist die Darstellung, das Design. Aber Kunst ist mehr …

Schönheit kann, muss aber nicht Kunst sein. Kunst zeigt Meinung, Wahrheit und Harmonie auf. Kunst ist nicht nur Darstellung, sondern bildet Entwicklung, Besorgnis und Angst, aber auch Freude und Glück ab. Kunst ist frei von Beeinflussung und macht, was der ihr innewohnende Wille ist. Sie entwickelt eine eigenständig unabhängige Harmonie aus unterschiedlichsten Elementen.

Kandinsky stellt in seinem 1912 erschienen Almanach Über das Geistige in der Kunst fest: das scheinbare Chaos sei Ausdruck einer neuen Kunstform, die die Grenzen der alten Kunst gesprengt hat, um ein fernes Geistiges erscheinen zu lassen, eine neue Harmonie. „Gegensätze und Widersprüche – das ist unsere Harmonie. Auf dieser Harmonie fußende Komposition ist eine Zusammenstellung farbiger und zeichnerischer Formen, die als solche selbstständig existieren, von der inneren Notwendigkeit herausgeholt werden und im dadurch entstandenen gemeinsamen Leben ein Ganzes bilden, welches Bild heißt.“

Am Ende entscheidet der Betrachter, was er von dem Ausgestellten hält und wie er es bewertet. Die beiden Künstler laden Sie daher ein, mit ihnen am Freitag, dem 10. März 2017, ab 18:00 Uhr ihre neuen Werke zu betrachten und zu entscheiden, was Gestaltung und Lebendigkeit oder was „mehr“ ist.  Näheres siehe nachstehende Einladung.

Einl_2017_03_10_Friese-Riech-N
Einladung zu „und … Kunst ist mehr“

Presse:

Rheinische Post vom 10.03.2017

Lokale Informationen vom 12.03.2017

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email