Der Rhythmus und die Bewegung des Unendlichen

Das Thema der Bilder von Anja Yuva ist die Verbundenheit mit Allem, was ist, mit Sichtbarem und Unsichtbarem, mit Träumen und Visionen.
Ihre Bilder sind teilweise märchenhaft verspielt, auch mit skurrilen Motiven und surrealistischen Ansichten.

Roswitha Geisler zeigt in dieser Ausstellung Szenische Zeichnungen und Malerei aus Blues und Jazz. Sie verbindet Bilder und Musik durch emotionsgeladene Portraits von Musikern. Die Kunst berührt in jeder Form durch Töne oder Darstellungen – oder auch beides. Sie findet über die Sinne in Herz, Geist und Seele.

Der Rhythmus und die Bewegung des Unendlichen ist das, was Beide verbindet.

Bei Anja Yuva ist es der beständige Rhythmus und die Bewegung der Natur, der Impuls des Lebens und der Unendlichkeit. Bei Roswitha Geisler ist es der Rhythmus der Musik und die Darstellung der Emotionen und der Bewegung der Musiker.

Wahn + Sinn

„Wahn + Sinn“  –  Oliver Buslau liest und erzählt im Rahmen von    aus seinem neuen Kriminalroman „Wahn“

Zum Inhalt: Naturschutz, Munitionsdepots, Fluglärm: Privatdetektiv Remigius Rott ermittelt in der Wahner Heide. Eine Frau wird von einem Auto angefahren und verschwindet, der Fahrer nimmt sich kurz darauf das Leben. Rott sucht nach Verbindungen – und gerät dabei selbst ins Fadenkreuz der Polizei . . .

Das Spektrum gestaltet zu „Wahn + Sinn“ eine begleitende Themenausstellung.

Lesung mit Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, 09.04.2019, 19:00 Uhr Öffnungszeit: Samstag, 13.04.2019, 15 – 17:00 Uhr und nach Vereinbarung bis 20.04.2019

Kurzvita Oliver Buslau:

Oliver Buslau kam 1962 zur Welt. Nach dem Studium der Musikwissenschaft und Germanistik arbeitete er für verschiedene Schalplattenfirmen, bevor er Ende der 1990er Jahre seine Karriere als Krimiautor begann. Im Jahre 2000 erschien der erste von heute zehn Krimis um den Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott. Darüber hinaus schrieb Oliver Buslau viele weitere Kriminalromane sowie Kurzkrimis. Besonderen Erfolg erreichte er auch mit dem Sachbuch „111 Werke der Klassischen Musik, die man kennen muss“. Auf dem Internetradiosender „SecondRadio“ moderiert Oliver Buslau regelmäßig eine eigene Klassik-Sendung.

www.oliverbuslau.de

Einladung zur Lesung und Vernissage

Presse: Klicken Sie hier zum Bericht von Leverkusen.com

SQUARE – Quadratische Phantasien

Das Quadrat, die perfekteste geometrische Figur nach dem Kreis, hat uns be­eindruckt.

Wir haben unserer Phantasie freien Lauf gelassen, um den Träume­reien der künstlerischen Gedankenreisen Raum zu verschaffen. Schauen Sie selbst, was dabei herausgekommen ist.

Wir laden Sie herzlich zur Vernissage, am Freitag, dem 15. März 2019 ab 18.00 Uhr in die Räume des Spektrum Leverkusen ’87 e. V. ein, um die quadratischen Werke zu betrachten.

Sie können uns außerdem an den Samstagen, 16.03., 23.03. und 30. März in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Spektrum besuchen.

Wir freuen uns, Sie und Ihre Angehörigen sowie Freunde zu begrüßen.
Ausstellungsräumlichkeit
Spektrum Leverkusen ’87 e. V.
Virchowstr. 43
51375 Leverkusen-Schlebusch

Sigrid R i e c h – N e u m a n n  +  Harald F r i e s e

Einladung zu S Q U A R E III:
Presse:   Rheinische Post vom 15.03.2019

Treffpunkt Gegensätze

 

Patricia Dick und Ulla Niedereder präsentieren ihre gegensätzlichen Werke in dieser Gemeinschaftsausstellung:

Treffpunkt Gegensätze


Vernissage
: Freitag, 15. Februar 2019, 18:00 Uhr
Dauer bis 23.02.2019
Öffnungszeiten: Do., 11:00 – 13:00 Uhr und Sa., 15:00 – 17:00 Uhr

Patricia Dick zeigt großformatige Arbeiten in Acryl. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Venedig und modernen Museen in impressionistischer und expressionistischer Malweise.

Ulla Niedereder zeigt vorwiegend kleinformatige Bilder in Öl, dabei einige Portraits und Stillleben aus der Zeit des Barocks.

Herzlich willkommen zu einem Kunsterlebnis der Gegensätze.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Foto: Uwe Miserius aus RP online vom 14.02.2019

Presse:
Rheinische Post vom 14.02.2019

 

Klein aber Fein

Herzliche Einladung zum Neujahrsempfang des Spektrums
Freitag, 25. Januar 2019, 18:00 Uhr

Traditionell starten wir ins Neue Jahr mit “Klein aber Fein – das kleine Format”. Zum 14. Mal präsentieren die Mitglieder Werke mit einem Format von 40 x 40 cm einschließlich Rahmen. Freuen Sie sich mit uns auch in diesem Jahr wieder auf eine interessante Ausstellung. Details siehe nachstehend zusammen mit einem Beispiel aus der Präsentation des vergangenen Jahrs.

Beispiel der Präsentation aus 2018
Beispiel der Präsentation aus 2018

 

Rheinische Post vom 25.01.2019
Rheinische Post vom 25.01.2019

 

 

 

Gastausstellung Janina Steffes

Zu Gast im Spektrum – Die Enkelin Janina Steffes

Vernissage: Freitag, 14. 12.2018, 18:00 Uhr
Dauer/Öffningszeien: 14.12. – 22.12.18, samstags 15:00 – 18:00 Uhr

Spektrum Leverkusen ‘87 e. V. und Janina Steffes laden Sie und ihre Freunde herzlich ein. Die junge Künstlerin präsentiert ihre modernen expressionistischen Arbeiten in Acryl. Die Ausstellung wird Freitag, 14. Dezember 2018 um 18:00 eröffnet und endet Samstag, 22. Dezember 2018. Janina Steffes wird über ihre Gedanken zu ihrer Malerei sprechen.

1999 wurde die Künstlerin in Troisdorf geboren und zog mit 4 Jahren in die Kreisstadt Eisenberg in Thüringen. Momentan absolviert sie eine Ausbildung als Gestaltungstechnische Assistentin in Jena.
Ihre Werke sind malerische und graphische Interpretationen von Lyrik und Zitaten von klassischen und modernen Interpreten. Die Künstlerin arbeitet mit einer breiten Variation von Utensilien und Techniken im abstrakten Stil. Schon in frühen Kindheitstagen prägte sich ihr Interesse für die Kunst und ganz besonders für die Malerei. Geprägt von dem besonderen Stil des Graffiti, entwickelte sie im Jahr 2015 zunehmend ihren eigenen Stil. Inspiriert durch Musik, Lyrik, optischen Eindrücken und Emotionen geht sie ihre Bilder an. Wortwörtlich durch „Zufall“ entstehen somit ihre farbenfrohen, wilden Werke, die einen tiefgreifenden und aussagekräftigen Charakter besitzen. Ganz besonderer Förderer ihrer Kunst war ihr Großvater Alexander Steffes, der für seine Literaturbilder bekannt ist.

Rheinische Post vom 14.12.2018
Rheinische Post vom 14.12.2018

Presse: Rheinische Post vom 14.12.2018 als PDF

ALLES GANZ NATÜRLICH

Die 6 Mitglieder der Spektrum-Gruppe Ma(h)lzeit – Anja Yuva, Renate Kleikamp, Lore Kebekus, Mustafa Jannan, Marion Hennen, Ursula Christ – präsentieren außer Landschafts- und Tiermotiven auch Themen aus dem Märchenbereich, Abstraktes und Zweideutiges. Jedoch, je nachdem wie man es empfindet, ist alles ganz natürlich.

Vernissage: 30.11.2018, 18:00 Uhr
Dauer/Öffnungszeiten: samstags  01. + 08.12.2018, 15:00-18:00 Uhr

 

mal 3

3 Jutta Merzdorf – Lilo Rühl – Martin Zühlsdorf 3

Einladung zur Ausstellung „Mal Drei“

Vernissage: Freitag, den 02.11.2018 um 18 Uhr
Dauer/Öffnungszeiten:
03.11. – 10.11.2018, samstags 15:00-17:00 Uhr

Drei Künstler/innen aus Leverkusen und Umgebung stellen in der Galerie Spektrum ihre Werke aus: Jutta Merzdorf, Lilo Rühl und Martin Zühlsdorf.

Die drei Künstler könnten in Ihrem Kunstschaffen gegensätzlicher nicht sein:

Jutta Merzdorf ist fokussiert auf asiatische Kunst und Ausdrucksweisen und transformiert diese in die moderne Kunst. Ihre Werke mit asiatischen Motiven strahlen Ruhe und Gelassenheit aus wie in der Kunst des ZEN.

Lilo Rühl widmet sich der visuellen Poesie. Zeichen, Schriften, Hieroglyphen treffen auf bildnerische Elemente. Ihre Werke sind mal spannend und überraschend, mal klein- und großformatig, mal ausdrucksstark und leise, aber immer visuelle Poesie von den prähistorischen Anfängen bis in die digitale Gegenwart.

Martin Zühlsdorf experimentiert mal mit Formen, Farben, Schablonen, Strukturen und Kontrasten. Das Ergebnis ist ausdrucksstark und kraftvoll – eine abstrakte Malerei in Acryl.

Eine spannende Ausstellung mit sehr unterschiedlichen Künstlern. Die Besucher können viel entdecken, auch wenn ihr Ziel nicht Kunst kaufen ist.

Spektrum lässt die Farben tanzen

Spektrum lässt die Farben tanzen

Ausstellung von Ulrike Pathe und Alexander Steffes

(Alexander Steffes in Memoriam, verstorben am 20.06.2018)

Vernissage: Freitag, 12.10.2018, 18:00 Uhr
Dauer/Öffnungszeiten: 12.10. – 27.10.2018, mittwochs 10:30 – 12:00 Uhr und samstags 15:00 – 17:00 Uhr

Ulrike Pathe und Alexander Steffes zeigen unbekannte und neue Arbeiten auf Papier und Leinwand. Ergänzt wird die Ausstellung durch faszinierende Treibgut-Skulpturen von Ulrike Pathe.

Ulrike Pathe - "Stille" Holz, Keramik, Blattgold, 28.2cm
Ulrike Pathe – „Stille“ Holz, Keramik, Blattgold, 28.2cm

Ulrike Pathe - Feuer Acryl Collage
Ulrike Pathe – Feuer Acryl Collage

Ulrike Pathe’s Bilder schweben zwischen Abstraktion und Konkretisierung, zwischen intensiver Farbimpression und figürlicher Darstellung. Dabei werden immer wieder Naturmaterialien wie Sande und Gräser integriert. Ebenso steht sie auch bei den mitunter skurrilen Figuren, gefertigt aus Ton oder Fundstücken vom Rheinufer, im steten Dialog mit der Natur.

 

 

 

Alexander Steffes - Literaturbild - Collage Heinrich Böll "Dr. Murkes gesammeltes Schweigen"
Alexander Steffes – Literaturbild – Collage Heinrich Böll „Dr. Murkes gesammeltes Schweigen“

Alexander Stelles - Literaturbild Erich Kästner "Ein ruhiger Nachmittag I"
Alexander Stelles – Literaturbild Erich Kästner „Ein ruhiger Nachmittag I“

Die Bilder von Alexander Steffes sind Literaturbilder – Collagen als Bilder mit Texten der Weltliteratur. Dies erklärt die Vielfalt seiner Bilder. Alexander Steffes ist Liebhaber der großen Literatur. Romane, Novellen, Kritiken und Lyrik russischer, deutscher, dänischer und von vielen anderen weltbekannten Autoren werden in modernen Bildern und Graphiken interpretiert. Seine Bilder strahlen Hoffnung und Freude aus, oft gepaart mit Witz und Humor.

 

 

Über die Kunst der beiden Maler spricht Egon Baumgarten, Spektrum-Vorsitzender. Ulrike Pathe ist anwesend  –  leider ist Alexander Steffes in der Vorbereitungszeit am 20.06.2018 verstorben.

Herzlich willkommen zu einem spannenden Kunsterlebnis, zu dem Ulrike Pathe und die Familie von Alexander Steffes einladen.

Presse: Rheinische Post vom 12.10.2018

Lokale Informationen 10.10.2018

 

 

32. Jahreshauptausstellung

mit 14. Leverkusener Kunstnacht und „Kunst im Schaufenster“

Einladung zur Kunstnacht am Freitag, 05.10.18, 18-24 Uhr:

Einladung zur 14. Leverkusener Kunstnacht im Spektrum

Ankündigung der Werbe- und Fördergemeinschaft
Finissage der 32. Jahreshauptausstellung

In 2018 – der 32. Jahreshauptausstellung – beschäftigten sich die Mitglieder mit Finnland anlässlich von 50 Jahre Städtepartnerschaft mit Oulu. In „Finnische  Impres­sionen“ zeigten die Künst­ler­in­nen und Künstler Werke in verschiedenen Techniken sowie Collagen, Skulpturen und vieles mehr.
Vernissage: Freitag, 21.09.2018, 18:00 Uhr, und an den Samstagen 21.09. / 29.09.18,  15:00 – 18:00 Uhr, sowie am Freitag, 05.10.18, 18:00 – 24:00 Uhr.
Presse: Rheinische Post vom 25.09.2018

Bilder aus der Ausstellung: